Autogas schont die Umwelt

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktiviere die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!

Reduzierung der Schadstoffe durch Autogas

Wird ein Fahrzeug mit Benzinmotor auf die Nutzung von Autogas umgerüstet, verringert sich der CO2-Ausstoß sofort um bis zu 18 Prozent. Der Ausstoß an Stickoxiden verringert sich sogar um bis zu 80 Prozent. Auch Ruß und Feinstaub wird erheblich reduziert. Dadurch fahren Autos mit Autogas sehr viel umweltfreundlicher als mit Benzin.

Des Weiteren tritt eine erhebliche Reduktion der gesundheitsschädlichen Substanzen Benzol und diverse Aldehyde auf. Das Gleiche gilt auch für die PAK. Die Abkürzung PAK steht für polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe. Auch diese Stoffe sind schädlich für die Gesundheit. Deshalb ist die Nutzung von Autogas nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Gesundheit.

Herstellung von Autogas

Die beiden Hauptbestandteile von Autogas sind Propan und Butan. Diese müssen nicht, wie beispielsweise Öl, gefördert werden. Die beiden Gase entstehen sozusagen als Nebenprodukt bei der Gewinnung von Erdöl und in den Raffinerien bei der Herstellung von Kraftstoffen und Ölen. Ganz banal ausgedrückt könnte man Butan und Propan als Abfallprodukte bezeichnen. In früheren Zeiten wurden sie einfach an Ort und Stelle verbrannt. Fachleute sprechen vom Abfackeln.

Damit aus Propan und Butan Autogas entsteht, müssen die beiden Gase gereinigt, aufbereitet und gemischt werden. Danach werden die Gase mittels Druck verflüssigt. Die Verdichtung beträgt durch diese Maßnahme etwa das 250-fache. Dafür fallen natürlich einige Kosten an. Anschließend entstehen Transport- und Lagerkosten. Schließlich muss das Autogas noch zu den Tankstellen transportiert werden. Mittlerweile steht ein flächendeckendes Netz von Tankstellen, auf denen Autogas erhältlich ist, in Deutschland und vielen anderen Ländern zur Verfügung. Allein in Deutschland gibt es bereits etwa 8.000 Autogastankstellen.